Zur Startseite zurück

Aktuelles / Pressemeldungen

Landeswettbewerb Superfahrer

02Okt. 2015

Vollbild anzeigen Hannah ist Sachsens neue Superfahrerin Radfahrausbildung der Grundschüler endet mit Wettbewerb Burgstädt. Die zehnjährige Hannah Weiß aus dem erzgebirgischen Schwarzenberg ist Sachsens neue Superfahrerin. Gemeinsam mit 116 anderen Viertklässlern aus ganz Sachsen stellte sie sich am 7. Juli im Sportzentrum am Taurastein in Burgstädt dem Superfahrer-Wettbewerb 2015. Die beste Mannschaft war in diesem Jahr das Team „Bautzen III“.

Die 13. Auflage des Wettbewerbs wurde durch die Landesverkehrswacht Sachsen e.V. gemeinsam mit ihren örtlichen Verkehrswachten organisiert und ausgerichtet. Unterstützt wurden die Vereinsmitglieder dabei durch das Sächsische Innenministerium mit der Polizeifachschule Chemnitz. Die Stadt Burgstädt stellte bereits zum dritten Mal ihr Sportzentrum zur Verfügung. Die Firma Lichtenauer versorgte die Kinder mit Getränken. Die jeweils fünf besten Mannschaften und Einzelstarter wurden durch Klaus Schütte vom Ministerium des Inneren und Frieder Konrath, Präsident der Sächsischen Landesverkehrswacht beglückwünscht und mit einer Urkunde ausgezeichnet. Außerdem konnten sich die Jungen und Mädchen über fahrradtypische Preise freuen. Die Plätze 1 bis 3 wurden zudem mit Medaillen geehrt. „Der Landesausscheid ist der Höhepunkt der Radfahrausbildung in den vierten Klassen und unterstreicht die Wichtigkeit dieses Unterrichts“, erläuterte Frieder Konrath. „Aus unserer Sicht ist die Radfahrausbildung in den Grundschulen ein sehr wichtiger Aspekt in der Verkehrserziehung unserer Kinder. Denn gerade in diesem Alter werden die Jungen und Mädchen oft erstmals zu eigenständigen Teilnehmern am Straßenverkehr“. meinte er weiter. An sieben verschiedenen Stationen mussten die Kinder fahrerisches Können und theoretisches Wissen beweisen. Wie auch in der Radfahrausbildung spielte außerdem der technische Umgang mit dem Rad eine Rolle. So mussten die Kinder unter anderem wissen wie man kleinere Reparaturen selbstständig ausführt. Natürlich kamen auch Sport und Spiel nicht zu kurz. „Alle Teilnehmer waren sehr motiviert und konzentriert bei der Sache“, lautet das Fazit von Frieder Konrath. Platzierungen:
Mannschaftswertungen:
Platz 1 Team Bautzen III (Adrian Erdmann, Bob Louis Schönfeld, Sidney Stiller, Valentin Schöne)
Platz 2 Team Aue-Schwarzenberg-Stollberg II (Nico Schott, Pascal Stecher, Paul Helm, Michael Langer)
Platz 3 Team Aue-Schwarzenberg-Stollberg I (Julien Lang, Hannah Weiß, Noah Waldner, Kevin Wunderlich)

Einzelwertungen:
Platz 1 Hannah Weiß (Team Aue-Schwarzenberg-Stollberg I)
Platz 2 Nico Schott (Team Aue-Schwarzenberg-Stollberg II)
Platz 3 Hanna Neitsch (Vogtland II)

Hintergrund: Der Superfahrer Wettbewerb ist ein Gemeinschaftsprojekt der Landesverkehrswacht Sachsen e.V. und der sächsischen Polizei zur Ermittlung der Besten aus der Radfahrausbildung der sächsischen Viertklässler. Er wird seit 2003 regelmäßig unter der Schirmherrschaft des Staatsministers des Inneren durchgeführt. Die jährlich etwa 130 teilnehmenden Kinder gehören jeweils zu den Besten im Bereich ihrer Gebietsverkehrswacht und haben sich durch besondere Leistungen in der Radfahrausbildung in Theorie und Praxis für die Teilnahme qualifiziert. Helmut Büschke
Geschäftsführer der Landesverkehrswacht Sachsen e.V.